Covid-19

DAS NEUE CORONAVIRUS

Bitte vernachlässigen Sie Ihre Gesundheit nicht wegen der aktuellen Pandemie! Auch andere Gesundheitsthemen verdienen Ihre Aufmerksamkeit. Achten Sie auf Ihr psychisches Wohlbefinden und auf regelmässige körperliche Aktivität, soweit möglich.

Schnelltests / PCR

Wir führen in unserer Praxis Abstriche für den Nachweis von SARS-CoV-2-durch, sowohl für den PCR-Test (Resultat nach circa 24 Stunden) als auch für den Antigen-Schnelltest (Resultat nach circa 20 Min), Details unten.

Ab dem 11. Oktober müssen Personen ohne Symptome, welche ein Zertifikat benötigen, die Kosten für den Antigen-Schnelltest selber übernehmen. Diese betragen  CHF 40.-. und müssen vor dem Test bar bezahlt werden.

Unsere Testkapazität ist beschränkt, daher können wir nicht alle Anfragen berücksichtigen.

Impfungen

Die Impfung gegen SARS-CoV-2 mit den in der Schweiz erhältlichen Impfstoffen ist sehr sicher und wirksam.  Sie bietet einen sehr guten Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung und einen noch besseren gegen einen schweren Verlauf und Langzeitfolgen.

Die klassischen kurzfristigen Nebenwirkungen als Zeichen der Aktivierung der Immunabwehr sind Schmerzen an der Einstichstelle, Abgeschlagenheit, Kopfweh, Gliederschmerzen, seltener Schüttelfrost und Fieber. Diese Symptome dauern meist nur 1-2 Tage und können gut mit Paracetamol oder Ibuprofen überbrückt werden. Als seltenere unerwünschte Nebenwirkung der mRNA-Impfstoffe wurden vor allem bei jungen Männern in seltenen Fällen (etwa 1 Fall auf 3000-6000 Geimpfte) Herzmuskelentzündungen beschrieben, welche wahrscheinlich durch eine besonders starke Immunreaktion bedingt sind, aber in der Regel mild verlaufen.

Sicherheitshalber wird neu allen Personen unter 30 Jahren die Impfung mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech empfohlen, da diese Nebenwirkung beim Moderna-impfstoff etwas häufiger aufzutreten scheint.

Herzmuskelentzündungen sind jedoch bei einer Covid-19-Erkrankung etwa 60-100x häufiger: Bei jungen Sportlern tritt bei Covid-19-Infektion  in 1 von 50 Personen eine Herzmuskelentzündung auf. Diese virale Entzündung verursacht dann auch stärkere und längeranhaltende Schäden.
Eine Veränderung der DNA durch die mRNA-Impfstoffe kann nicht stattfinden, ebensowenig können sie unfruchtbar machen.

Der Vektor-Impfstoff Janssen von Johnson&Johnson ist in den extrem seltenen Fällen einer Allergie auf einen Bestandteil der mRNA-Impfstoffe (Polyethylenglykol (PEG)/Macrogol im Impfstoff von BioNTech/Pfizer und Moderna oder das Tromethamin im Impfstoff von Moderna) eine Alternative. Wir empfehlen ihn aber wegen des schwächeren Impfschutzes nicht als erste Wahl.

Die Anmeldung für eine COVID-Impfung ist an den kantonalen Impfzentren für alle Personen ab 12 Jahren möglich, bitte lassen Sie sich dort registrieren. Die meisten Impfzentren impfen auch ohne Voranmeldung. Anmeldelink: Zur Impfanmeldung beim Kanton gelangen Sie hier.

AUFFRISCHIMPFUNGEN (3. Impfung, Boosterimpfung)

Es wird empfohlen, diese Auffrischimpfung mit dem gleichen Impfstoff durchzuführen wie die ersten beiden  Dosen. Ausnahme: Personen unter 30 Jahren sollen unabhängig von der Grundimpfung mit dem Impfstoff von Pfizer/BioNTech geboostert werden (Grund s. oben)

Wir bieten unseren Patient*innen  ebenfalls an einzelnen Nachmittagen Impftermine für die Auffrischimpfungen mit dem Moderna-Impfstoff ("Spikevax") an. Melden Sie sich bitte telefonisch an. Bevorzugt sind die Boosterimpfungen vorgesehen für Personen, die über 65 Jahre alt oder sonst besonders gefährdet sind, deren 2. Impfung vor mehr als 6 Monaten stattfand und die eine COVID-Auffrischimpfung mit Moderna in unserer Praxis wünschen.

Leider ist auch unsere Impfkapazität begrenzt und es sind nur noch wenige freie Termine verfügbar.

Es besteht Maskenpflicht in der ganzen Praxis

Bitte kommen Sie nach Möglichkeit schon mit Ihrer eigenen Maske.
Ziehen Sie sie vor Betreten der Praxis korrekt an und tragen Sie die Maske bis nach dem Verlassen der Praxis.

Regeln für Konsultationen

Um die Abstandsregeln einhalten zu können, müssen wir die Konsultationszahlen reduzieren.

  • Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie deshalb etwas länger auf einen Termin warten müssen.

  • Wegen der zeitlichen Trennung ist auch die Auswahlmöglichkeit an Terminen eingeschränkt.

 
Wir bitten Sie, möglichst pünktlich zum Termin zu kommen (nicht zu früh und nicht zu spät), damit  die Wartezimmer nicht überfüllt sind.
 
Personen mit Symptomen einer möglicherweise ansteckenden Erkrankung (Fieber, Husten, Schnupfen, Halsweh, Erbrechen, Durchfall) melden dies bitte vorgängig telefonisch.

Bitte beschränken Sie die Begleitpersonen auf das absolut notwendige Minimum.

Tests für den Nachweis einer Covid-19-Infektion

Wir führen in der Praxis den Antigen-Schnelltest durch (Resultat nach circa 20 min) und auch die Abstriche für den PCR-Test (Resultat nach circa 24 Stunden). Asymptomatische Personen mit bei uns durchgeführtem negativen Antigen-Schnelltest erhalten ein Zertifkat.

Der PCR-Test ist kostenlos für alle Personen mit Symptomen, welche zu einer COVID-19-Erkrankung passen könnten und für asymptomatische Personen, welche von einer kantonalen Stelle oder der Swiss-Covid-App zu einem Test aufgefordert werden.

 

Alle anderen Personen ohne Symptome, welche einen PCR-Test durchführen lassen möchten, zum Beispiel für eine Auslandreise, müssen die Kosten für die Abstrichentnahme vorgängig bar bezahlen (CHF 40.-). Der PCR-Test wird in unserem Partnerlabor Analytica durchgeführt, diese Kosten werden vom Labor separat in Rechnung gestellt (CHF 106.-). Die PCR-Resultate erhalten Sie in der Regel im Verlauf des nächsten Morgens (werktags).

Die Kosten für den Antigen-Schnelltest werden neu wieder vom Bund übernommen.

Antikörpertests: bei durchgemachter Infektion mit dem Coronavirus aber fehlendem PCR-Resultat kann durch den Nachweis von SARS-CoV-Antikörpern ein Zertifikat, welches 3 Monate lang gültig ist, bezogen werden. Die Blutentnahme in unserer Praxis kostet CHF 10.- (Barbezahlung), die Laborkosten betragen CHF 50.-. Bei positiven Antikörpern erhalten Sie das Zertifikat direkt vom Labor.

Da die Antikörperzahl wenig Aussage über den effektiven Schutz zulässt, empfehlen wir auch bei positivem Test eine Impfung, welche da

Unsere Testkapazität ist beschränkt, daher können wir nicht alle Anfragen berücksichtigen. 
 

Vorgehen für Personen mit bestätigter Covid-19-Infektion

  • begeben Sie sich in Selbstisolation für mindestens 10 Tage seit Symptombeginn und 48 Std. Symptomfreiheit

  • erstellen Sie eine Liste mit allen Personen, mit denen Sie engen Kontakt hatten (näher als 1.5m während mehr als 15 Min., ohne   Maske/Trennwand) ab 48 Stunden vor Beginn Ihrer Symptome

  • kontaktieren Sie diese Personen, damit sie sich in Quarantäne begeben

  • mailen Sie die Kontaktliste an das Contact Tracing Center des Kantons: conti.kad(at)ksa.ch

  • geben Sie den Code, den Sie von uns oder vom Kanton erhalten in die SwissCovidApp ein


Für Personen mit engem Kontakt zu einem laborbestätigten Fall (<1.5m, mehr als 15 Min. ohne Schutz) ist eine Quarantäne für 7 Tage notwendig, nicht aber für deren Angehörige. Vollständig geimpfte Personen müssen nicht in Quarantäne.

Helfen Sie mit, die Verbreitung des Virus zu verringern!
Beachten Sie die Weisungen des Bundes und befolgen Sie die Schutzmassnahmen!

Beachten Sie bitte die Abstandsregel (1.5m) und vermeiden Sie Menschenansammlungen.

Tragen Sie eine Hygienemaske und befolgen Sie die Hygienemassnahmen: regelmässiges Händewaschen mit Wasser und Seife, in ein Papiertaschentuch oder in die Armbeuge niesen oder husten, aufs Händeschütteln verzichten.

Wir danken für Ihre Mithilfe!

Unser Praxis ist wie folgt geöffnet:

Montag  und Donnerstag

   08.00 - 12.00 Uhr

   13.30 - 19.00 Uhr
 

Dienstag, Mittwoch, Freitag

   08.00 - 12.00 Uhr

   13.30 - 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag

   geschlossen

Telefonisch erreichen Sie uns werktags zu folgenden Zeiten:

   08.00 - 11.30 und 13.30 - 17.30 Uhr

   
  Telefon 062 767 80 80

 

info(at)praxis-brestenberg.ch